verbandgeschichteberuf & ausbildungfischverkaufrezeptefischartenverkaufsstellen standpunktlinksimpressum

DIE FISCHEREI IN OBERBAYERN

LIEFERT GAUMENFREUDEN FÜR FEINSCHMECKER

Hecht en Bordeaux mit Sellerie-Mousseline

... FRANZÖSISCH, VORZÜGLICH!

 Zutaten (für 4 - 5 Pers.)

  • Filet von einem 1½ - 2 kg schweren Hecht
  • 1 große Knolle Sellerie
  • 100 ml Crème double
  • ½ Zitrone
  • 1 Glas Bordeaux-Wein
  • 2 Schalotten
  • 2 EL brauner Fond
  • 100 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Mehl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

1) Den Hecht filetieren oder vom Fischer filetieren lassen (unser Tipp: Wenn man die Filets in 0,5 cm Abständen senkrecht zur Längsachse bis zur Haut einschneidet, werden die zahlreichen Gräten zerkleinert und lösen sich beim Braten auf - lassen Sie sich helfen, manche Fischer besitzen hierfür spezielle Grätenschneidemaschinen). Die Filets anschließend - je nach Größe - in vier bis fünf Portionen teilen.

2) Die Sellerieknolle schälen und grob würfeln, etwas Salzwasser aufstellen, mit Zitronensaft säuern und darin ca. 20 Minuten die Selleriewürfel kochen.

3) Nun auch die Schalotten schälen und hacken. Den Bordeaux-Wein erwärmen, den Fond hinzugeben und darin die Schalotten weichdünsten (die Flüssigkeit soll dabei ungefähr dreiviertelt reduziert werden). Danach mit einem Schneebesen die Butter einrühren und die Sauce bis zum Anrichten warm halten.

4) Die Selleriewürfel gut abtropfen und in einen Mixer geben. Vorsichtig die Crème double erwärmen, glatt rühren und dem Sellerie beifügen. Das Ganze gut mixen, abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und ebenfalls warm halten.

5) Nun die vorbereiteten Hechtfilets mit Salz und Pfeffer würzen, mit ein wenig Mehl bestäuben und in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl auf jeder Seite 2 Minuten goldgelb anbraten.

6) Zu guter Letzt das Ganze auf großen Tellern anrichten - die Sellerie-Mousseline formen, den Hecht daneben setzen und drum herum die Sauce verteilen - sofort servieren!

VOILA, BON APPETIT!

 

Druckversion